DinnerLesungen im Sebaldus

Zu allen Lesungen gibt es ein passendes 3-Gänge-Menü oder Buffet sowie einen Aperitif oder Digestif.
Einlass ist jeweils um 18:30 Uhr!
Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit und beste Unterhaltung!

Karten für unsere Dinnerlesungen sind erhältlich bei:

Haus Sebaldus, Tel. 08845-7000 oder info@haus-sebaldus.de

Mode Kraus, Bad Kohlgrub, Tel. 08845-302

Umtausch und Erstattung ausgeschlossen! 

Liebe machen

Premierenlesung mit Moses Wolff

Fr, 14.08.2020, beginn 19:00 Uhr

Premierenlesung im Stile der 1970er Jahre 
inkl. 3-Gänge-Menü 

38,- € pro Person

 

Moses Wolff stellt im Haus Sebaldus seinen nigelnagelneuen Roman "Liebe machen" vor:

Eine junge Frau aus Köln und ein junger Mann aus Hamburg begegnen sich 1970 voller Faszination, finden jedoch durch diverse Umstände nie zueinander. Stets denken sie an jene schillernde Begegnung zurück. Beide führen unterschiedliche Leben, beiden fehlt die Liebe des Anderen. Zum fünfzigsten Jahrestag entschließen sie sich, inzwischen siebzig Jahre alt, im Herbst 2020 wieder an den Ort ihrer ersten Begegnung zurückzureisen.

 

Das Buch wird am Abend der Lesung gerne vom Autor signiert. Auf Wunsch des Publikums hat sich der Autor bereit erklärt, den Abend im Stile der 1970er Jahre mit schönen Gesängen, Unbeschwertheit und freier Liebe ausklingen zu lasssen.

 

Unterstützt von Bayern liest e.V.

Geldsack

Krimidinner mit Martin Arz

Sa, 17.10.2020, Beginn 19:00 Uhr

Mordsmäßige Dinnerlesung
inkl. 3-Gänge-Menü

38,- € pro Person

 

München – bekanntlich die Stadt der Schönen, Reichen und Großkopferten. Und wenn einer das Zeitliche segnet, ist's idealerweise »a schene Leich«. Außer, man wird hinterrücks erschlagen. Da ist es vorbei mit schön. So ergeht es dem Erbe einer Wirtedynastie, der im Garten einer der exklusivsten Luxuswohnanlagen Deutschlands mit eingeschlagenem Schädel aufgefunden wird. Ermittler Max Pfeffer wühlt sich immer tiefer in die Welt der Schickeria, der Operierten und Neureichen, und stößt auf jede Menge Motive und dürftige Alibis. Es zeigt sich, dass den Toten kaum jemand gemocht hat, nicht einmal die eigene Familie und schon gar nicht die Gattin …

 

Der Münchner Autor Martin Arz liest aus seinem Krimi »Geldsack«, dem 6. Roman mit seinem taffen Münchner Ermittler Max Pfeffer. Laut CulturMag zählt Martin Arz zu den interessantesten deutschen Krimiautoren. Spannende Unterhaltung ist also garantiert!

Henkerstochter SPEZIAL

mit Oliver Pötzsch

Sa, 31.10.2020, Beginn 19:00 Uhr

Henkerstochter SPEZIAL inkl. 3-Gänge-Menü

49,- € pro Person

 

Über drei Millionen verkaufte Exemplare in 23 Ländern, eine Serie mit mittlerweile sieben Bänden, die auf der ganzen Welt gelesen werden … Die Henkerstochter-Saga begeistert in Deutschland, den USA, Russland und auch China – und das nun schon seit über zehn Jahren!

 

In dieser speziellen Veranstaltung lässt Autor Oliver Pötzsch hinter die Kulissen der Serie blicken, die seine Henkersvorfahren im Mittelpunkt hat. Er erzählt, wie alles anfing, welche realen Personen hinter den Heldinnen und Helden steckten – und warum im ersten Manuskript keine einzige Frau, dafür aber viel zu viel Rauferei vorkam … In bekannter unterhaltsamer Weise spannt Pötzsch einen Bogen vom ersten zum bislang letzten siebten Band, liest ausgewählte Textstellen, die ihm besonders am Herzen liegen und erklärt warum. Er berichtet von seinen Recherchen, von seiner täglichen Schreibarbeit im Schäferwagen am Ammersee und liest bislang unveröffentlichte Textstellen aus früheren und zukünftigen Werken vor. Und wie immer hat er natürlich ein paar Gifte, Heilpflanzen und die eine oder andere Überraschung dabei …

 

Ein spannender, lehrreicher und unterhaltsamer Abend für alle Henkerstochter-Fans und solche, die es noch werden wollen!